Wochenreport

KW45 zurück zur Normalität $874,83 und dann war noch das FinanzbarCamp

Veröffentlicht
Frugalist

Nun weiß ich endlich das Frugalisten nicht in solchen Hosen rumlaufen 🙂

Diese Woche war für mein Trading eine sehr ruhige Woche. Es gab ein paar Einkommentrades nach Kalender zu eröffnen und der Dauerkartentrade hat wieder bis Freitag auf sich warten lassen. Nun denn wer regelbasiert Handelt kennt diese Zeit des nichts tun und zum Glück gibt es dann so tolle Offline Veranstaltung wie das Finanzbarcam diesen Samstag hier bei mir in Hamburg. Von „in die Höhle der Läufen“ zu einem Tag unter Gleichgesinnten und Freunden sowie einer Bühnen Premiere dazu dann aber gleich mehr.

Schauen wir wie immer erstmal von Oben auf das gesamte Depot

0,67% wurde einen Tagesgeld Anleger in einer Woche wohl in Extase versetzen, aber bei meinem Handelsansatz ist das eher die Beruhigungsigspille um nach den letzten extremen Wochen durch zu schnaufen. Letztendlich ging es am Ende in die richtige Richtung und das allein reicht um mich glücklich zu machen.

Auf Jahressicht, steht der Kampf um die 50% Marke im Blickpunkt ein Durchbruch würde auch gleichzeitig neue High Water Marke bedeuten! Spannend bleibt es alle Mal!

Wie setzen sich die Einnahmen diese Woche zusammen

3 Aktienoptionen sind ausgelaufen bzw. wurde mir mit Public Storage ein REIT vorzeitig zugeteilt. Mit der Zuteilung durfte ich zwar die gesamte Prämie von $344 wir mich vereinnahmen aber wie später zusehen, habe ich nun 100 Stück PSA im Depot mit einen nicht unerheblichen aktuellen Buchverlust! Dazu dann gleich mehr. UBER und CCL waen Rückkäufe meiner Aktienoptionsstrategie und werden mir somit diesmal nicht ins Depot gebucht. Ich vereinnahme die Prämie und suche sofort wieder nach der nächsten Option.

Richtig erfreulich diese Woche eigentlich „nur“ ein weiterer Dauerkartentrade hat sein Ziel erreicht und somit steigt die Trefferquote von Woche zu Woche an und ich nähre mich nicht nur der >90% Quote, sondern der Break Even rückt immer näher und die Probleme zum Start dieser Strategie können als unbezahlbaren Mehrwert verbucht werden und in nackten Zahlen, ist der Verlust nun fast aufgeholt.

Mit den beiden laufenden Positionen sind es nunmehr nur noch $520 Verlust. Vielleicht kann ich ja schon nächste Wochen, Break Even vermelden?!?

Welche Positionen sind nun in dieser Woche dazugekommen und sollen für Cashflow in den kommenden Tagen und Wochen sorgen:

Ich habe es extra für euch Markiert – die Gefahr beim cash security put Option schreiben, liegt in der Aktie! Wenn ich wie in diesem Fall Public Storage mit einem 240er Strike schrieb und die Aktie dann danach einbricht, muss ich mit dem temporären Buchverlust leben!

Ich wollte den REIT in meinem Buy&Hold Depot aufnehmen. Der Höchstkurs notierte am 03.09.2019 bei ca. $266. Als die Option geschrieben habe, notierte die Aktie bei $245 und ich war bereit für 240$ die Aktie zu kaufen. 7 Tage lang schwanke der Wert um meinen Strikepreis, vor der sehr starke Abverkauf anfing. Der Optionskäufer durfte sich freuen, denn Beim Kurs von ca. $ 215 hatte er das Recht mir seine Aktien zu $ 240 zu zuteilen. Ich als Stillhalter habe die Pflicht den Deal abzuwickeln und stehe nun als stolzer Besitzer dieser 100 Reits da, der Haken dabei.. $2.867 im Buchverlust gilt es erstmal aufzuholen.

  • $344 Prämie – $2.867 Buchverlust = $-2.523 hmm ein guter Deal sieht anders aus.

Solange ich den Wert aber nicht verkaufe, ist erstmal auch nichts geschehen. Ich werde die Position halten. Auf der Callseite sind mir die Prämien nun zu gering um hier aktiv zu werden. Also warte ich nun ab wie weit die Reise nach unten geht. Sobald der Wert wieder über der 200 Tage Linie notiert schreibe ich neue cash sec. put Optionen um den Einkauf etwas zu verbilligen oder Stand heute notiert die EMA200 bei $235 könnten vielleicht auch Call Optionen im Bereich $255 von interesse sein.

Vorerst habe ich den Wert allerdings ins Buy&Hold „geschoben“ warte auf Dividenden und beachte den Wert nicht weiter. Bis sich der „Alarm aus der TWS meldet und sagt, go wir sind wieder im Spiel = Kurs > EMA200.

Und für alle Chartisten unter euch, das Bild zur Geschichte.. sieht irgendwie scheiße aus! Aber auch das Ding werde ich ins Plus drehen 😉

Der Rest ist schnell abgehakt, da immer wiederkehrende Einkommenstrades. Hier heißt es nun abwarten und sehen ob mir die Märkte gnädig gestimmt sind.

Und dann war da am Samstage noch meine 2. Premiere in der Woche neben meinem ersten Auftritt in einem Podcast, stand ich dann mit dem Thema Optionshandel mit Vincent von https://www.freakyfinance.net/ auf der Bühne.

Dafür das unsere Ansätze nicht unterschiedlicher sein können, und wir natürlich ohne Script und irgendwelche Absprachen, vor 40 Leuten auf der Bühne standen, war das Feedback überwältigend! Wenn ich das Bild so sehe, bisschen wie „Modern Talking“ des Optionshandel.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass ich mit wenig Erwartung zu dem Treffen gefahren bin, am Ende aber auf einen tollen Tag zurückblicke. Viele bekannte Blogger welche einem unweigerlich immer mal wieder über den Sozial Media Kanälen über den Weg laufen aber auch viel mir völlig unbekannt Persönlichkeiten und sogar Leser meiner Seite hier haben sich geoutet. Das war toll und ich bin echt gespannt welche Synergien sich aus diesen neuen Bekanntschaften entwickeln werden.

Aber keine Angst, mein Blog wird nicht zur Marketingmaschine umgebaut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*