Wochenreport

Cashflow geht trotz Männergrippe weiter.

Auch wenn mein Morgen zur Zeit so wie auf dem Titelbild zu sehen startet, geht der Handel natürlich weiter. Videos im Fieberwahn und mit krätzender Stimme erspare ich euch allerdings dann doch lieber 😉

Da ich mich im Februar noch gar nicht richtig zu Wort gemeldet habe, sehen wir uns heute die bisherigen Ergebnisse einmal genauer an und Blicken auf die neuen laufenden Positionen. Die Märkte laufen und laufen, als gäbe es kein Morgen mehr. Für mich ein Grund meine cash sec put Optionen bisschen abzubauen und in Bull Put Spreads auf Aktien zu tauschen.

Warum mache ich das? Ganz einfach, ich möchte mein Risiko selbst bestimmen und nicht in die Aktie legen. Bei einem Spread definiere ich meinen maximal möglichen Verlust bereits bei Eröffnung der Position!!! Wenn ich dann noch einen Edge beim Schreiben der Position beim Preis bekomme, dann habe ich einen weiteren Vorteil auf meiner Seite und ich komme auf deutliche höhere Wahrscheinlichkeiten und größere Renditen auf das eingesetzte Kapital.

Affilate – Link

Mein genutzter Screener (siehe Bild oben) wirft während der Handelssession mir die nötigen Signale aus. Wahrscheinlichkeit über 90% Preise über $0,70, der theoretische Wertevorteil zum aktuellen Marktpreis und den maximalen Verlust. Daraus resultiert dann der maximale %Gewinn auf das eingesetzte Kapital. Ich zeige euch mal meine laufenden Aktienoptionen. Gelb Markiert sind die aus dem Screener entnommenen Signale.

So mach ich das! Nun ist aber Schluß mit dem kleinen Exkurs und der Werbung. Wenn euch das Ding interessiert, schreibt einfach eure Fragen dazu, ich werde dann noch ein kleines Tutorial Video aufnehmen. Sobald die Stimme wieder da ist.

Kommen wir zum Februar Cashflow 🙂

Die Trades laufen prächtig und haben aktuell sagenhafte 100% Trefferquote! $+1676 sind bereits zusammengekommen und in der oberen Tabelle seht ihr, dass noch eine Menge in der Pipeline wartet. Im Detail sind bisher folgende Aktien Optionen im Take Profit geschlossen worden:

Hier fällt besonders XBIT auf! Ich habe XBIT dummerweise vor den Zahlen gekauft und am Tag nach den Zahlen notierte die Aktie -25% und unter dem Strike von 17,50 bei 16,80! Natürlich müsste ich sofort die Position schließen, aber durch den oben genannten Hedge „Marktpreis vs historischer theoretischer Preis“ bin ich trotz der massiven Verluste im Kurs mit einem kleinen Gewinn aus der Nummer rausgekommen! Es gilt die Macht dieser Zahlen zu verstehen! Immerhin handelt es sich bei der Berechnung um historische Daten der letzten 6Jahre!

Dann war da auch der erste erfolgreich Dauerkartentrade im Ziel:

Das ich mein Regelwerk immer mehr liebe, brauch ich wohl nicht weiter erwähnen. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und deswegen wie immer die Entwicklungskurve aller geschlossenen und laufenden Trades. ALL TIME HIGH! 🙂

Bis ich die Positionsgröße erhöhe ist es zwar noch ein kleines Stück, aber sobald der Zinseszins greift, wird das Ding zum echten Monster 😉

Dividende

Dividende gab es bereits auch zwei kleine Ausschüttungen. Nice to have

und das war’s bisher. Aktien oder Zertifikate habe ich keine Verkauft und auch die Butterflies laufen noch. Der 123 BF macht eine Menge Arbeit und notiert deutlich im negativen Bereich. Hat aber auch noch mehr als 30 Tage bis zum DTE und somit genug Zeit einen kleinen Rücksetzer zu nutzen um in den Gewinn zu drehen. BF70 läuft aktuell nur einer und der befindet sich leicht im Plus und sollte in den kommenden Tagen und Wochen noch weiter zulegen können. In der kommenden Woche werden dann je Strategie ein neuer eröffnet, dann kommt auch von der Einkommensstrategieseite deutlich mehr „Druck“ in mein Cashflow. Es geht also jetzt mit Macht wieder richtig los, ich wünsche euch ein tolle Woche, bleibt Gesund und haut rein, René

2 Gedanken zu „Cashflow geht trotz Männergrippe weiter.

    1. Hallo Bernd.
      Danke. Trade 1035 O Strike = 75 und Trade 1037 ist der Strike richtig.
      Mein Trading Buch führe ich händisch, da kommen leider hin und wieder solche kleinen Fehler mal vor 🙁
      Im Video auf meiner Handelsplatt sind aber die original Trades zu sehen, dort stimmt dann natürliches alles.
      Dort Tracke ich meine Trades auch. Das Trading Buch kommt erst wieder zum tragen wenn ich den Gewinn oder Verlust eintrage.
      Die zur kurzen Erläuterung wie ich das handhabe. Danke nochmals für den Hinweis,
      beste Grüße Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*