Was passiert auf dieser Seite

Gelabert wird woanders genug, hier wird gehandelt!

im Jahr 2017 gibt es Unmengen von deutschsprachigen Finanzblog’s. Alle sind sie voll mit demselben Weisheiten und vor allem sind Sie voller Werbung! Ich möchte hier mein privaten Vermögensaufbau offen legen! Keine kostenpflichtige Werbung, keine Affiliate, kein Newsletter und vor allem keine Popups oder sonstige nervende Dinge!    

Ich werde hier meine, an den Finanzmärkten erzielten Ergebnisse veröffentlichen. Zeitnah und For Free!

An-und Verkäufe von Aktien, Prämien durch das Schreiben von Optionen und Dividendeneinnahme werde ich veröffentlichen.

Damit bekommt ihr Einblicke in meinem Handel. Ich betreibe also tatsächlich den Versuch, Einkommen durch aktiven Handel mit Optionen und Traden von Aktien (ach ja, Markettiming gilt ja als Unmöglich und Kaffeesatzleserei, egal es gehört trotzdem zu meiner Strategie)  zu generieren! 

So genug gelabert:

  • Start 01.04.2017
  • Startkapital 150.000 EUR – ECHTGELDKONTO +30k im Dez.’17 eingezahlt
  • Ziel pro Jahr – min. 5.000 EUR pro Monat oder >20% bis Jahresende  
  • Big Picture – über 10.000,-EUR pro Monat  Tradingkonto auf 500K handeln!

Eine menge Mails von zum Teil entrüsteten Leser haben mich erreicht.

  • Deine Butterfly sind doch der BF70+ und der 123!
  • Gestern hast Du einen Trade aus XYZ Börsenbrief veröffentlich!
  • Dein Aktiendepot ist sehr ähnlich dem Musterdepot aus der Zeitschrift ABC!
  • MORL hat doch gestern erst der Blogger X gekauft!
  • usw, usw, usw

es ist an der Zeit nochmal auf mein Anliegen, meine Intension für diese Homepage zurück zukommen!

Ich bin schon sehr lange an der Börse aktiv. Ich habe gute und schlechte Erfahrungen gemacht. Mein Portfolio bewegte sich Jahrelang zwischen einer Durchschnittsrendite von 6% bis 15% je nachdem ob Momentum funktionierte oder nicht. Allerdings war es egal was ich anstellte, ich bin immer mit dem Markt geschwommen! Ging es Berg auf, habe ich Gewinne erzielt, ging es Berg ab, gab es entsprechende Verluste. Mein Fokus lag aber eh im Immobilien bereich so dass man mich absolut als passiver Anleger bezeichnen konnte.

2016 habe ich dann erstmals die Möglichkeiten von Optionsgeschäften wirklich war genommen! Ich habe das frei zugängliche Video von Christian Schwarzkopf über die Strategie des BF70 gesehen. Für mich das fehlende Puzzelteil um die Abhängigkeit von dem Auf und Ab der Kurse zu verlieren!  Desweiteren schossen immer mehr Blogs aus dem Boden, welche aus meiner Sicht bis heute trügerische Sicherheit vorgaukeln und die passive Anlage in ETF auf einen unantastbaren Thron heben! Was mich dabei am meisten ärgert, dass die Verfechter dieser Strategie meistens den aktiven Anleger in eine unseriöse Ecke stellen und auf der Grundlage der Wissenschaft jedes Argument eines aktiven Anleger wegwischen. Es darf ja nicht sein, was nicht sein kann…..

Für mich Motivation genug, um geldchallenge.de ins Leben zu rufen! Nicht weil ich der „Geile bin“, (dass sind ja die passiven Anleger) sondern weil es genug Informationsquellen im Internet gibt um sich mit ein bisschen Mühe nicht mit der Marktperformance zufrieden geben zu müssen. Markt unabhängige Strategie, die über 12 Monate einen kleinen Mehrwert erbringen können. Vielleicht sogar noch wichtiger als der Mehrwert in guten Jahren, ist die Risikobegrenzung wenn es an den Märkten mal nicht nur bergauf geht! Für mich machen die G. Kommer und Finazwesire dieser Welt hier einen extremen Investorenfehler, sie akzeptieren JEDEN Verlust. Was dem Nikkei passiert ist, würde ich für die Weltwirtschaft nicht zu 100% ausschließen. Wie sich die Anleger wohl verhalten, wenn nach 10 Jahren immer noch ein fettes Minus im Depot steht… ich möchte hier aber nicht entweder oder ausrufen, B&H mit ETF ist eines der besten Formen die Marktrendite ohne Aufwand zu erreichen! Allerdings aus meiner Sicht mit zu hohem Risiko und zu geringen Ertrag!

Geldchallenge.de ist somit eine Testseite für mich, mit einem Nutzen für uns alle! Ich kombiniere, aus verschiedensten Quellen, Strategien in einem Depot mit der festen Überzeugung 20% pro Jahr zu erzielen!Vielleicht gehe ich mit der Prognose sang und klanglos unter und es gibt den nächsten Beweis, dass man (ich mit den angewendeten Strategien) den Markt nicht schlagen kann. Ich werde nicht scheitern, weil ich von den Besten für kleines Geld Informationen beziehe und von Ihnen gelernt habe!

Warum habe ich die Quellen bisher dann nicht genannt.

Zum Einen bin ich, in den angewandten Strategien, selber noch unsicher und es kann immer mal wieder zu Abweichungen zum Regelwerk kommen. Dann hat das Ergebnis nichts mehr mit den ursprünglichen Regelwerk zu tun. Ist das Ergebnis dann stark abweichend zum „richtigen“ Trade, würde ich hier einen falschen Eindruck über die angewandte Strategie vermitteln. Dies ist nicht in meinem Interesse.

Zum Anderen, sind einige Quellen, die ich nutze Kostenpflichtig! Wenn ich offen diesen kostenpflichtigen Teil publizieren würde, wäre das den Abonnenten und dem Signalgeber gegenüber hochgradig unfair!

Alles nur geklaut… wie löse ich das Problem?

da ich weder Interesse haben, als Coach zu fungieren, noch möchte ich einen kostenpflichtigen Signaldienst einrichten und schon gar nicht möchte ich als Guru dastehen, weise ich hier einfach meine Quellen aus. Wer also mehr über mein Trading erfahren möchte, besucht folgende Homepages und bucht dort das entsprechende Coaching/Seminar. Alle Trades aus einem Börsendienst werde ich ab sofort ohne Underlying und Entry Bedingungen veröffentlichen. Der Trade Beitrag erfolgt dann im Nachgang beim Exit!

  1. www.optionsuniversum.de – für mich DAS Portal wenn man komplette Strategien sucht. Diese Seminar habe ich dort gekauft und wende sie nun in meinem Depot an 123-Butterfly, BF70+ und Front Ratio Spread
  2. www.optionsstrategien.com  – hier habe ich den Börsenbrief abonniert. Ganz viele Märkte die ich nicht beobachte werden hier durch das Team rund um J. Rabe hervorragend ausgewertet und sehr konservativ in deren Depot gehandelt. Wer nicht die Komplexität von 1. sucht ist bei Jens bestens aufgehoben.
  3.  www.deraktionaer.de – haben für mich immer wieder tolle Aktienperlen, wo es sich lohnt genauer hinzusehen. Dazu gibt es einige hervorragenden Börsenbriefe aus dem Hause welche ich vereinzelt kaufe.
  4. https://aktienfinder.net – meine erste Adresse wenn ich nach Buy&Hold Aktien suche!
  5. www.finazielle-freiheit-dividende-blog.de – wenn mein Buy&Hold einen Turbo benötigt! Markos hat die ganzen HighYielder im Blick. MORL habe ich ihn zu verdanken
  6. www.dividendenadel.de – sehr lesenswert und ebenfalls ein sehr guter Ideenanreger für Dividendenwerte.

Seid dabei, wenn wir auf dieser Seite jedes Jahr mehr als 20% Rendite mit Ansage erzielen!

Jetzt kennt ihr die Quellen und braucht euch nicht mehr grämen, wenn euch die Strategien bekannt vorkommen. Ich hoffe der Kompromiss, die Trade erst mit dem Exit öffentlich zu stellen ist auch für die Herausgeber in Ordnung und bringt euch, da bin ich mir sicher, im laufe der Zeit einige neue Kunden! Denn eines muss hier auch ganz klar gesagt werden, ich handel nur Bruchteile der entsprechenden Veröffentlichungen!!! Wer alle Signale und diese auch noch zeitnah haben möchte, kommt um abonnieren des Börsendienst nicht rum!!!!  

Ein alter Mann zeigte mir ein leeres Glas und füllte es mit grossen Steinen.
Danach fragte er mich, ob dieses Glas voll sei.
Ich stimmte ihm zu.
Er nahm eine Schachtel mit Kieselsteinen
aus seiner Tasche und schüttete diese in das Glas.
Natürlich rollten sie in die Zwischenräume.
Wieder fragte er mich, ob das Glas nun voll sei.
Lächelnd sagte ich ja.
Der Alte seinerseits nahm nun wieder eine Schachtel.
Diesmal war es Sand.
Er schüttete diesen in das Glas
und auch der verteilte sich in den Zwischenräumen.
Nun sagte der alte Mann:
„Ich möchte, dass du erkennst,
dass dieses Glas wie dein Leben ist.
Die grossen Steine sind die wichtigen Dinge im Leben,
wie z. B. deine Liebe, deine Familie und deine Gesundheit,
also Dinge, die – wenn alles andere wegfällt –
dein Leben immer noch erfüllen würden.
Die Kieselsteine sind andere, weniger wichtige Dinge,
wie z. B. deine Arbeit, dein Haus, dein Auto.
Der Sand symbolisiert die ganz kleinen Dinge im Leben.
Wenn du den Sand zuerst in das Glas füllst,
bleibt kein Raum für die Kieselsteine und die grossen Steine.
So ist es auch in deinem Leben.
Wenn du all deine Energie für die kleinen Dinge aufwendest,
hast du für die Grossen keine mehr.
Achte daher immer auf die wichtigen Dinge.
Nimm dir Zeit für die Liebe und deine Familie,
achte auf deine Gesundheit,
es wird noch genug Zeit geben für Arbeit, Haushalt usw..
Achte zuerst auf die grossen Steine,
denn sie sind es,
die wirklich zählen.
Der Rest ist nur Sand !

 

11 Gedanken zu „Was passiert auf dieser Seite

  1. Hallo Axe,
    wie ich erwähnt hatte, habe ich meine Optionskarriere erst mal wieder an den Nagel gehängt. Allerdings habe ich noch mein Depot bei Interactive Brokers mit US-Dollers. Da der Wechselkurs zu Euro gerade eher schlecht ist, möchte ich gern erst mal mit USD weiterarbeiten. Leider finde ich nur wenige bzw. gar keine Finanzprodukte in die investieren kann. Zum Beispiel ETFs oder Zertifikate. Normalerweise machen in mit diesen beiden Produktarten Swingtrading, zum Beispiel auf Silber.

    In der Traderworkstation finde ich gar keine Möglichkeit etwas anderes zu handeln außer Optionen oder Aktien. Nur beim Webtrader habe ich überhaupt die Möglichkeit etwas anderes zu handeln. Wie findest du deine ETFs (oder Indexzertifikate) mit denen du handelst und die die Plattform auch kennt? Oder mache ich noch irgendwas falsch?

    Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen.#
    Gruß SoBa

    1. Moin Moin,
      ich suche mir immer die US Börsenkürzel raus und bisher habe ich dann auch das Produkt in der TWS gefunden. Wenn Du einen FB Account hats, gibt es auch eine TWS Support Gruppe, einfach dort sonst die Frage nochmal einstellen.
      Beste Grüße
      Axe

    1. Hallo Markos,
      vielen Dank und herzlich Willkommen in meiner kleinen Tradingwelt.
      Wir werden sehen, was der Markt noch bereit ist zu geben.
      Beste Grüße
      Axe

  2. Servus,
    bin gerade auf deinen Blog gestoßen…deine Challenge gefällt mir! Sehr ambitioniert, aber warum nicht…wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. Ich denke mit 150.000 EUR lässt sich schnell was erreichen und wenn es im ersten Jahr nachher keine 5 TEUR im Monat werden, dann gibt es ja noch ein Jahr 2018 und kannst mit deinem hinzugewonnenen Wissen weiter punkten. 🙂
    Ich werde auf jeden Fall öfter mal vorbeischauen und deinen Weg verfolgen!
    Viele Grüße
    Chris

    1. Moin Moin Chris,
      zuerst darf ich Dich ganz herzlich auf meinem kleinen Blog begrüßen und mich für die lobenden Worte bedanken!
      So richtig bewerten kann man das Projekt erst ab Juni’17! In dem Monat werden erstmalig meine Einkommenstrade komplett fällig. Vorher ist es eher dem Zufall überlassen, welches Ergebnis ich erreiche. Du schreibst völlig richtig, Ende 2017 gibt es ein kleines zwischen Fazit und 2018 ist dann das erste komplette Jahr! Ich bin selbst sehr gespannt wie die Entwicklung sein wird und welche Steine uns die Börse in die Beine schmeißt.

      Deine Seite kannte ich bisher noch gar nicht, werde mich mal einlesen und mich auch gern einbringen!
      Bis dahin einen schönen Gruß aus dem Norden der Republik
      Axe

      1. Hi Axe,
        werde nun öfter bei dir vorbeischauen und reinziehen, wie es auf deinem Blog weiter geht…echt spannend! Freut mich auch immer neue Blogger zu treffen 🙂
        Schau gerne bei mir mal vorbei und hinterlasse gerne ein paar Worte wie dir mein Blog oder auch meine Artikel dir gefallen oder vielleicht auch helfen.
        Viele Grüße aus dem Süden
        Chris

  3. Moin,
    100k, das ist eine Hausnummer. Baue das Einkommen stetig auf, ich brauchte dafür 3 Monate, das ist homogener. Deshalb sind die 40k im Jahr 2017 noch machbar. Ich habe jetzt 59k und will bis Jahresende auf 30k Einkommen kommen, auch das ist machbar. Trotz der Unsicherheiten am Aktienmarkt. Ich drücke Dir die Daumen.
    Gruß Jürgen

    1. Hallo Jürgen,
      herzlich Willkommen in meiner jungfräulichen Welt! Machbar ist es, aber es ist und bleibt eine Herausforderung und nur eine Etappe. Dazu schreibe ich aber noch in meinem 1. Beitrag, bevor es so richtig Rund geht ab 1. April.
      Beste Grüße
      Axe

    1. Hi Chris,
      super das Du hier vorbeischaust und Dich auch beteiligst! Vielen Dank und herzlich Willkommen!
      ich möchte Klotzen, nicht kleckern ;-).
      Nein gar keine Frage das Ziel ist ambitioniert, vor allem weil das Depot und somit die Dividendeneinnahmen erst noch aufgebaut werden müssen. Eines habe ich aber im Leben gelernt und verinnerlicht, THINK BIG! Nur wenn der Geist große Ziele hat, hat man überhaupt eine Chance diese auch zu erreichen. Ohne einen einzigen Trade bleibe ich vorerst natürlich der Träumer und Spinner hier. Ich find’s ok, ist wie in meinem realen Leben 🙂
      Auf gehts’s klauen wir den großen ein paar EUR jeden Monat 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*