Monatseinkommen

so stelle ich mir das vor! 6.493 EUR im August realisiert, aber….

ein Blick auf das gesamte Jahr zeigt deutlich, für eine Polonaise ist doch erheblich zu früh!

Die Seitwärtsbewegung im Russel 2000 von Juli bis Mitte August hat meinen Butterflies sofort Auftrieb gegeben und den langen Leidensweg mit zum Teil erheblichen  Verlusten gestoppt. Die aktuellen ATH sind zwar bereits neue Warnsignale, aber noch ist der September nicht verloren und heute geht’s erstmal um den August!

Der war immerhin prima und brachte mit das zweit beste Ergebnis 2018!

Bevor wir zu den einzelnen Positionen kommen, ist dem Einen oder Anderen vielleicht schon aufgefallen, das es beim Aktienfinder ein neue Rubrik gibt – Helden der finanziellen Freiheit – Obwohl meine Performance bisher alles andere als meinen Erwartungen entspricht freue ich mich ein Teil der ausgewerteten Personen zu sein. Hier habt ihr die Möglichkeit mit ein paar einfachen Klicks die Einnahmen und die Qualität dieser Ergebnisse zu filtern und zu vergleichen. Mein Ziel ist bestimmt jeden klar, von ganz unten nach ganz oben! Ich liebe solche Benchmarks!

 

Die Daten dort weichen allerdings von meinen hier veröffentlichen Zahlen ab!

Begründung liegt in der Auswertung während ihr hier das gesamte Depot bekommt, wird bei Torstens Auswertung nur die Dividende und der Optionshandel berücksichtigt. Wir ihr seht fehlt der Aktienhandel und somit ist mein Ergebnis im August eben etwas höher.

 

Kommen wir zu den einzelnen Positionen und hier zuerst zu den Butterflies! Meine Incometrades wurden ihren Namen endlich wieder gerecht und haben mir den Großteil des August Einkommen gebracht! Während gerade der BF70+ einmal mehr weit aus dem Zelt gelaufen ist, konnte diesen aber lange vor Fälligleit auf der Longseite in den Gewinn ziehen und somit letztendlich dann auch aus dem Markt nehmen.

Beim 123BF hat die Seitwärtsphase hingegen voll zugeschlagen und mir den dritten Gewinner in folge ins Depot gespült! Wie gesagt kein Grund in panischer Euphorie auszubrechen aber Balsam ist es alle Mal 🙂 

Ebenfalls extrem erfolgreich waren die einfachen Option Strategien! Kein einziger Verlierer gegen 9 Gewinner! Nachdem es für die 123BF Strategie bereits der bester Monat im Jahr 2018 war kann ich dies auch für die einfachen Optionen vermelden!  Insgesamt bin ich mit der Strategie sehr zufrieden, hier haben mir im Laufe des Jahres Tradingfehler mächtig die Performance verhauen. Wenn ich es wirklcih geschaft haben sollte, diese zukünftig nicht mehr zu machen, dann sehe ich auch meine Ziele durchaus als erreichbar an.  

Bei den Dividenden habe ich zum Glück gar nicht die Möglichkeit was falsch zu machen 🙂 und wenn sie dann auch noch so zahlreich eintreffen wie im August ist für mich die Welt auf dieser Seite mehr als in Ordnung.

Wie soll es anders sein, bei so vielen positiven Ergebnissen im August gibt es natürlich auch das Haar in der Suppe. Meine Aktienpositionen entwickelten sich gar nicht wie von mir gewünscht und ich habe mich von den beiden schlechtesten getrennt. Es geht dabei weniger um das tatsächliche GuV sondern viel mehr, dass ich nur noch Aktien handeln möchte welche ich auch veroptionieren kann. Loxo war meine Position einfach zu klein und bei RGNX gab es keine guten Optionen. Ich entschied mich also diese aus dem Depot zu nehmen. Da der Aktienhandel 2018 mich bisher gerettet hat, kann ich mit diesen kleinen Rücksetzer ganz gut leben. In Zukunft erhoffe ich mir sogar noch großere Renditen, da ich einen Signaldienst gefunden habe, der starke Momentum Aktien hebelt. Ich habe mich dafür angemeldet und bin gespannt wie die Entwicklung sein wird. Die geschlossen Trades werde ich separat Auswerten und euch zur Verfügung stellen. 

Auf meiner Seite Performace seit 2017 sind alle abgeschlossenen Trades wieder aktuell und für euch einsehbar.

Genug gefeiert, kommen wir auf den Blick fürs Ganze!

 

Was für ein grausames Jahr 2018! -19,34% auch die oben aufgezeigten Erfolge helfen nicht um meinen ausgerufenen Ziel, 20%+x ansatzweise näher zukommen. Alle Kritiker und passiven Anleger lachen sich ordentlich ins Fäustchen. Alle Fakten sind auf ihrer Seite.  Dennoch bleibe ich optimistisch und rücke keinen Zentimeter von meinem Fokus ab!

Warum ändere ich meine Richtung nicht?

Nun wer das laufende Jahr betrachtet sieht den Russel 2000 ganz klar als Outperformer und damit Wette ich zur Zeit gegen das stärksten Pferd im Stall auf ein Ende dieser massiven Rally. Im Nachgang natürlich total bescheuert, aber Stand heute vielleicht genau richtig?

Es wird nicht ewig neue ATH’s geben und vor allem wird es nicht ewig einen RUT als Outperformer geben. Sobald die Rotation einsetz wird die von mir bevorzugte Strategie extrem hohe Gewinne abwerfen und ich mich auf die Überholspur begeben. Wann ist es soweit..keine Ahnung hoffentlich ab sofort, aber selbst wenn es noch weitere 14 Monate dauert, werde ich nicht weichen. Ich werde lediglich die vergangenen Fehler nicht wiederholen und weiter an einer Strategie für steigende Märkte arbeiten.

Mein Ziel ist es nicht Mainstream zu spielen, ein paar cash sec Puts oder covered Calls zu präsentieren und damit zu glänzen wie ich 100% Gewinner erziele, während mein Depot bestenfalls mit dem Markt schwimmt. Ich möchte einen deutlichen Mehrwert erreichen und dafür bin ich bereit große Schwankungen zu ertragen. Aufgrund vieler Mails und Einzelgespräche weis ich, dass das Interesse groß ist aber die Masse sich diese Form des Trading (noch) nicht zutraut, bzw. geleitet vom vermeintlich „sicheren Anlagen“ mit weniger Volatilität mein Handeln ablehnt. Wie auch immer das ganze 2022 endet, ich stelle hier einen Selbstversuch öffentlich um Gleichgesinnten aufzuzeigen wo es schwierig wird. Welche Fehler ich bei der Umsetzung begehe und nicht zuletzt welchen extremen Schwankungen ich bei meiner Positionsgröße ausgesetzt bin.

Ich drücke uns für den September die Daumen, mögen die Märkte mit uns sein 🙂

 

2 Gedanken zu „so stelle ich mir das vor! 6.493 EUR im August realisiert, aber….

    1. Hallo Christian,
      da ich selbst noch keine Erfahrung mit dem Dienst habe, möchte ich eigentlich die 1. Ergebnisse abwarten, dann kann sich jeder selbst ein Bild machen ob es was ist oder eben nicht. Fakt ist, die Märkte sind extrem gut gelaufen und der Einstieg auf aktuellen ATH Niveau in eine Longstrategie ist schon bisschen verrückt 🙂
      Dennoch werde ich den Betreiber fragen ob es für ihn ok ist, wenn ich hier die abgeschlossenen Positionen veröffentliche?!
      Beste Grüße
      Axe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*