Monatseinkommen

Monatseinnahmen Juli 2017

Geldchallenge

+8.991,- EUR

Ein sehr guter Monat mit einem kleinen Wermutstropfen – der EUR wird stärker und stärker und nagt somit an meiner Performance. Für mich aber ein Grund meine Auswertung nicht mehr ausschließlich auf den Cashflow zu konzentrieren, sondern euch auch die gesamte Performance des Depot zu zeigen.Wer mir täglich folgt, dem kann bei den Schwankungen schwindelig werden! Leider wird nicht ersichtlich welches Risiko ich tatsächlich eingehe, bzw welche Vola mein Depot ausgesetzt ist. Weiterhin ist es bei vielen von euch von Interesse ob dieser Mehraufwand am ende durch eine Überrendite honoriert wird. Mit dem Wertzuwachs seht ihr ob sich der Aufwand zum klassischen Buy&Hold oder ETF Sparen wirklich lohnt.

Seit Challenge Start sieht es bisher so aus:

Geldchallenge

Insgesamt ist in 4 Monaten also einen kumulativen Ertrag von ca. 9% erwirtschaftet worden. Hier sind alle realisierten Gewinne und Verluste inkl. Gebühren Zinsen und Währungsschwankungen enthalten. Der Max. Drawdown von knapp 11% basierte noch aus der Zeit des Aufbau der einzelnen Butterfly und muss in diesem Zusammenhang als zufällig gewertet werden. Ziel wird es im Laufe der Jahre sein, die untere Kurve zu glätten und vor allem die Tages-Performance unter 2% Schwankung zu bringen. Aktuell bin ich mit der sehr ausgewogenen Schwankungsbreite sehr zufrieden!

Geldchallenge

kommen wir zum aktuellen Monat -Juli 2017

Herausragend waren die PBF! $7,921 habe ich allein mit den Beiden Butterfly erzielen können! Die PBWBF und der Test eines Delta Neutralen Butterfly brachten zwar einen kleinen Gewinn, aber ich glaube den hat der EUR allein schon wieder aufgefressen 😉 

Geldchallenge Geldchallenge Geldchallenge

$380,10 Prämien für covered call schreiben und $561,30 für short put Optionen. Ergibt auf das aktuelle Depotvermögen ca. 0,6% oder eine Zusatzrendite von ca. 7,2% aufs Jahr! 

Genau der Erwartung entsprechend. Natürlich könnte ich noch agressiver vorgehen, langsam wächst aber der Anteil von B&H Aktien, ich muss aufpassen zukünftig nur noch SP auf Aktien zu schreiben mit dem mir akzeptablen Kurs. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Torsten vom aktienfinder.net der mich auf meine Willkür durch einen Kommentar aufmerksam gemacht hat! 

Geldchallenge Geldchallenge

$1382,70 durch Aktientrading sind ebenfalls dazu gekommen Durch den covered call auf PTLA musste ich 100 Aktien aus der Tradingposition abgeben und habe dadurch zum ersten Mal in einem Monat ein Gewinn durch Aktienhandel erwirtschaftet. Die Restposition von PTLA läuft weiter und vielleicht fällt der Kurs nochmal unter 60$ zurück, dann wird mir die Aktie auch wieder eingebucht, das ist dann aber ein ergänzender Trade und wird gesondert betrachtet.

Geldchallenge

Aus dem kleinen EUR Depot, vor dem Challenge Start ist noch eine Dividende über 29,65 EUR eingeflossen und damit schließt sich dann auch der Kreis der Einnahmen im Juli 2017! Mein bisher bester Monat!

Geldchallenge

Zur Zielerreichung benötige ich nun ca. 6000 EUR pro Monat bis zum Jahresende eine Wahnsinns Summe, wenn man bedenkt das es nur noch 5 Monate sind und ich nun bereits 2x drüber lag. Wie gesagt auf 8 Gewinner kommen 4 Verlierer. Nun wie auch immer. Ich mache weiter wie gehabt und ihr seht es schon in der August Spalte, langsam Greifen die Käufe in dem Depot und die Dividendenzahlungen gehen los. Eine Einnahmenquelle, auf die ich bisher fast komplett verzichten musste! Dazu aber dann im Daily Update wie immer mehr 

Soll/Ist Vergleich

2017SOLLISTSOLL GesamtIST Gesamt
04 April5.000 EUR880 EUR5.000 EUR880 EUR
05 Mai5.000 EUR-1.224 EUR10.000 EUR-364 EUR
06 Juni5.000 EUR6.148 EUR15.000 EUR5.784 EUR
07 Juli5.000 EUR8.991 EUR20.000 EUR14.775 EUR
08 August5.000 EUR28.630 EUR25.000 EUR43.405 EUR
09 September5.000 EUR-3.596 EUR30.000 EUR39.809 EUR
10 Oktober5.000 EUR-25.126 EUR35.000 EUR14.683 EUR
11 November5.000 EUR40.000 EUR
12 Dezember5.000 EUR45.000 EUR

Aus diesem ganzen Zahlenwerk ergibt sich eine Depotperformance für den Juli wie folgt:

Geldchallenge

In diesem Monat war es nun tatsächlich schon so, dass es mir gelungen ist die Tagesschwankungen unter 5% zu halten. Sicher liegt dies in erster Linie an dem Verhalten des Russel und den BF aber die bestehenden Aktien Positionen habe erste Hedge Wirkungen gezeigt und die „schmerzen“ kleiner gehalten als auf Jahressicht. SEHR GUT 

 

Geldchallenge

Ebenfalls der max. Drawdown ist kleiner geworden. Die Aussage ist aber auf Monatssicht einfach nicht wirklich Messbar und spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wichtiger ist da schon der kumulative Ertrag: 3,75% Fantastisch! Ein wirklich gutes Ergebnis!

Zu guter Letzt noch die Aufteilung des Depot (Stand 02.08. 7:30 Uhr):

Geldchallenge

Ich hoffe Ihr seid mit euren Juli Ergebnis genauso zufrieden wie ich und wünsche euch für den August viele gute Trades mit ordentlichen Prämien! Mich zieht es wieder für ein paar Tage nach Ibiza! Nikki Beach, Blue Marlin und endlich ein Tauchkurs stehen auf der Agenda und ich sag euch, das werden wieder Mal wilde Tage im Kreise der Familie ….wohldem der seine Kinder in den jungen Jahren bekommt 😉

Bis dahin! Axe

 

 

17 Gedanken zu „Monatseinnahmen Juli 2017

  1. Moin Axe,

    …da sag ich mal : Wahnsinn und Hut ab!! 🙂
    Freut mich, dass deine Strategie langsam Früchte trägt, klasse. Vor allem können wir hier noch einiges von lernen,
    da du einfach mehr als nur „Standard“ handelst. Find ich super, auch deine Auswertungen.

    Die 7,921$ von den zwei PBF sind echt irre:-)

    Für mich noch etwas zu kompliziert das Ganze, blicke da noch nicht so wirklich voll durch.
    Ich bin und bleibe aktuell noch bei meinen sP und sCC + etwas Aktien Trading zwischendurch.
    Ergebnis für mich persönlich mehr als zufriedenstellend:-) Juli konnte ich mit 1711€/$ abschließen, passt!

    Weiterhin viel Erfolg und auch das nötige Glück:-)

    Gruß Chris

    1. Hallo Christian,
      ich glaube an den Tagesschwankungen wird mehr als deutlich, dass die Butterfly Strategien nicht ganz ohne sind! Solange Du dir nicht sicher bist und kein klares Regelwerk hast, lass die Finger davon. Mein Tagesupdate fehlt noch aber Trade43 ist ein Parade Beispiel letzte Woche noch -3,500$ und heute 1,655$ im Soll und trotzdem dem Trade noch nicht weiter adjustiert oder geschlossen!
      Mit dem SP, CC und Aktienhandel sind wir ja auf einer Höhe und Dein Ergebnis finde ich fantastisch!

      Vielen Dank für die lobenden Worte, dann greifen wir jetzt den August an und warten ab, was der Markt uns am Ende wieder abgibt.
      Beste Grüße
      Axe

  2. awesome!

    Gefällt mir sehr gut, was du da machst. Verstehe aber auch noch nicht ganz alles. Muss auch zugeben, so genau hatte ich mich mit den Butterflies noch gar nicht beschäftigt.

    Weiter so!
    ich hoffe dass du dein Ziel erreichst!

    mfG Chri

    1. ach Du kennst es ja, es gibt Zeiten da passt viel zusammen und dann kracht einem alles um die Ohren. Ich nehme die Zeit jetzt gern mit und was bis zum Ende des Jahres passiert werden wir sehen. Euphorie ist wie immer nicht angesagt. Genau wie Du sagst, immer weiter und Dankbar sein wenn der Markt einiges hergibt.
      In diesem Sinne
      beste Grüße
      Axe

  3. Axe, du mein Btterfly-Papst 🙂
    Glückwunsch zu dem rakenmäßigen Ergebnis!
    Wenn du das stabilisiertst kannst du dir noch was mit einem Managed-Account für den Freak dazuverdienen.
    Dann heißt es: freaky finance goes Options-Trading (the passive way)!
    🙂

    Echt geil! Rock on!
    Beste Grüße
    Vincent

    1. hahah Glücksrad ich kaufe ein „u“ da freut sich die Maren Giltzer oder wie hieß die noch 🙂

      Moin Vincent,
      ob ich dem Druck eines Managed Account gewachsen bin? Da bringe ich Dir lieber den Handel, bei unserem nächsten gemeinsamen Marathon 😉 kurz bei und du musst Deine Suppe dann selber auslöffeln wenn es mal nicht läuft 🙂
      Sag bescheid wenn Du in Hamburg bist, dann „Alstern“ wir und ich erzähl Dir schon mal ein bisschen!
      Beste Grüße
      Axe

  4. Hi, Glückwunsch. Aber ein Großteil deiner SP sind doch noch gar nicht verfallen, ausgeübt oder liquidiert. Das sind doch nur Buchgewinn, die du wahrscheinlich erst im August wirklich realisierts und die Abrechnung aufnimmst. Sonst rechnet du es doch doppelt ab, oder?

    Deine Gewinnbringenden Butterfly sind immer auf einen Index. Das geht wahrscheinlich nur mit einer Margin Konto?

    1. Moin moin,
      Du hast recht, es handelt sich vorerst um Buchgewinne. Da ich die SP aber immer auslaufen lasse und ich später nicht alles auf einnmal buchen möchte, vereinnahme ich die Prämie wenn ich die Option schreibe. Einmal habe ich die Option bisher zurück gekauft und dann eine „Gutschrift“ auf den Monat gebucht. Ansonsten mache ich bei Verfall keine weitere Buchung.

      Da ich es von Anfang an so mache ist es eigentlich kein Problem.
      Bei den BF verfahre ich natürlich tatsächlich so, dass ich erst nach Schließung der Position den GuV einbuche. Gebühren sind dann berücksichtigt, Steuern natürlich noch nicht. Die werden mit der EkSt abgeführt.
      Naja Du kannst auch BF auf einen ETF aufmachen, hast dann natürlich viel geringere Position und somit wird auch deutlich weniger Kapital gebunden. Letztendlich ist es eine Frage wieviel du auf deinem Cash Konto zur Verfügung hast. Ich würde für den Handel mit BF aber immer ein Marginkonto empfehlen! ABER unbedingt vorher genau erkundigen, wie sich dieses Verhält und wie viel tatsächlich „bedenkenlos“ Investiert werden können.

      1. Okay, wenn du die SP immer auslaufen lässt und immer so „abrechnetst“ ist es okay. ?

        Die großen Schwankungen bei dir, kommen die durch den BF oder die Index Schwankungen?

        1. Die BF sind alle auf den Russel aufgesetzt und damit steht dies absolut im Verhältnis. Insgesamt ist mein Risiko noch zu groß für das hier geführte Konto. da ich aber mein Geld hier Live handel beziehe ich das Risiko auf mein gesamtes Risikokapital. In dem Zusammenhang passt es. Also wer ausschließlich mit 150k handelt sollte die Positionen in etwa halbieren. Ich werde bis 400k keine Positionserhöhungen vornehmen bei den BF.

  5. Hi Axe,

    wieder sehr starkes Ergebnis! Für so eine Zahl auf dem Konto muss ich paar Monate Vollzeit arbeiten gehen.
    Obwohl ich auch ganz ehrlich sein muss, dass man solche Schwankungen gerade in Zeiten eines Bullenmarktes aushalten muss. Wird sicherlich recht spannend bei dir, wenn die Vola im Gesamtmarkt mal wieder etwas Schwung bekommt.

    Mit was für einen Tool machst du die ganzen Charts? Sehen nach Screenshots vom Broker aus – ganz sicher bin ich mir hierbei aber nicht…

    Gruß,
    Emanuel

    1. Hallo und vielen Dank Emanuel!

      mir ist es sehr bewusst dass hier schon viel Geld verdient wird. Da ich aber genau das Gegenteil vom Low Budget Typ bin, habe ich ja diese Challenge gestartet. Klar geht es nur mit Sparen und so wenig wie möglich Konsumieren. In jungen Jahren habe ich teilweise Tag und Nacht gearbeitet um mein Einkommen zu erhöhen. Fortbildungen und entsprechenden Arbeitgeberwechsel waren bei mir das Erfolgsrezept um mehr zu verdienen. Gehaltsgespräche hingegen waren eher dürftiger Natur 🙂 Das Leben sollte dabei aber nicht vergessen werden. Für mich gibt es nur zwei Wege, entweder es funktioniert zu meinen Vorstellungen von Einkommen (also größer 10k) oder ich muss weiter an der Performance arbeiten und eben auch noch weitere Einnahmequellen nutzen. Ob es mir passt oder nicht spielt dabei keine Rolle. Eine Option weniger auszugeben, ist für mich keine Option! Ich Antworte ausführlicher, weil es eine sehr persönlich Einstellung von mir ist und der Weg hierher mit vielen Auf und Ab bewältigt wurde. Gerade in jungen Jahren muss dieser Weg erst noch gegangen werden! Einzig durch Fehlervermeidung kann man diesen Weg VIELLEICHT abkürzen. Also Du musst „NUR“ so weitermachen und Geduld haben, dann lachst Du in meinem Alter über die Summen!

      Ich nutze Excel und mein Broker gibt mir auch die ein oder andere Auswertung. Alles was aufs gesamt Depot ausgewertet ist kommt vom Broker, alle Einzeltrade erfasse ich in Excel.
      Beste Grüße
      Axe

  6. Hey Michael,
    besser ich gewöhne mich nicht daran, es kommen auch andere Zeiten. Aber die Richtung scheint zumindest in dem jetzigen Markt jetzt zu stimmen und gegen einen Puffer ist ja auch nichts einzuwenden 😉
    Ich verwalte mein gesamtes Depot in Excel.

    Beste Grüße
    Axe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*