Monatseinkommen

Mit HighWaterMarke und 6.851 EUR Einkommen den Januar’19 abgeschlossen

geldchallenge

Im neuen Jahr ist nun auch schon wieder ein Monat rum und es ist Zeit eine erste Bilanz zu ziehen. Nachdem ich das Jahr 2018 als sehr teures Lehrjahr einstufen durfte, ging ich nun etwas gedemütigt aber voller neuer Energie an das Projekt – raus aus dem DrawDown 2019! Um das nach einem Jahr mit -50% zu schaffen müssten dieses Jahr 100% folgen,

auf gehts Don Quichotte dachte ich mir…

um aber nicht sofort die Flinte ins Korn zu werfen und mich gleich bei der 1. Windmühle geschlagen geben zu müssen habe ich erstmal das Ziel Break Even – immerhin weniger als 80% Performancen, ok das ist mal ne Aufgabe!

In diesem Zusammenhang sind die Januar zahlen ein Anfang nicht mehr und nicht weniger. Einzeln betrachtet ist der Januar aber fantastisch gelaufen und nun spanne ich euch auch nicht länger auf die Folter:

Benchmark
High Water Marke am 31.01.2019!

Knapp 16% allein im Januar! So darf es gern weitergehen 🙂 Nicht nur die Buchgewinne, auch die realisierten Gewinne sind ein Traum…

Nebenverdienst

Signaldienste – Forex und Zertifikat

Wie ihr wisst teste ich hin und wieder Signaldienste. Alle Informationen zu den Diensten bekommt ihr auf meiner extra dafür eingerichteten Hompage http://renditeengel.de Wenn ein Signaldienst nachhaltig gute Ergebnisse liefert, lasse ich die Signale auch auf mein IB Konto einfliessen und ohne groß darauf hier eingehen zu wollen, zeigt sich aber sehr schön das mein Forex Signalgeber auch gleich für den größten Teil meines Einkommen verantwortlich ist. Der Zerti Dienst, musste leider Anfang Jan. das Depot Hedgen und dann auch schnell wieder auflösen. Daher sind beide Verluste zwar ärgerlich, aber im Content zum gesamt Depot „gute Verluste“

wer sich ebenfalls bei diesem Dienst anmelden möchte schreibt mich an und bekommt einen 10% Rabatt

Aktienoptionen – 100% Trefferquote

Im Januar habe weder eine Aktie durch cash sec. put Optionen eingebucht, noch durch covered call Option ausgebucht bekommen. Auch wenn dies Teilweise ein Ritt auf Messerschneide war, so ist alles zu meinen Erwartungen ausgegangen. 2.951 USD ist ein klasse Ergebnis und lässt für den kommenden Monat hoffen, in jetzt wieder ruhigen Contango Märkten das ganze weiter ausbauen zu können. Im Februar scheint es aber auf der covered call Seite einige Aktien zu erwischen aktuell stehen Mastercard, Apple, SPY und BASF im Geld. Wärem fette Prämien und Tradinggewinne, von daher werde ich die Optionen nicht rollen, sondern beobachten was der MArkt macht und schnell wieder mit cash sec put Optionen versuchen die Positionen billiger zurück zu bekommen.

cash sec put Option
covered call Option
100% Trefferquote im Januar!

Futureoptionen 1xGewinner vs 1xVerlierer

In die Futuremärkte taste ich mich langsam wieder ran, in meinem Bericht http://geldchallenge.de/wie-baue-ich-meine-fop-spreads-auf/  habe ich erklärt wie ich zukünftig mit dieser Strategie umgehen werde. Während CL der Spread später eröffnet wurde und dann im Ziel mit Gewinn geschlossen wurde, habe ich beim GC sofort einen Spread eröffnet und diesen bei 100% Verlust geschlossen. Das 1. Mal 2019 das sich eine Situation wie 2018 anbahnte und ich habe geschlossen YEAH soll nochmal einer sagen ich lerne nicht aus meinen Fehler 😉

Dividenden -der sichere Hafen

keine Frage die Dividenden sind ein fester Bestandteil meiner Einkommensstrategie. Hier kann ich nichts falsch machen und muss einfach abwarten bis ich die Buchung auf meinem Konto sehe um sie dann Buchen zu können. Da ich das Depot aber veroptioniere und die Bestände schwanken werden, bin ich gespannt welches Ergebnis 2019 auf mich wartet.

6.850 EUR und knapp 16% stehen also im Januar zu buche, aber Makros von https://finanzielle-freiheit-dividende-blog.de/  kommentierte in meiner Facebook Gruppe unlängst „ist ja auch einiges bei Dir aufzuholen“ – Isso und zwar eine wirklich ganze Menge. Aber ok, es geht um langfristigen Erfolg. Kontinuität und Langeweile überlasse ich den ETF’ler 🙂

PS – Butterfly läuft auch….

aber hier habe ich noch nichts geschlossen. Der BF 70+ ist weit aus dem Zelt und wird am Ende 650 USD verdienen, der 1-2-3-BF steht kurz vor einer Adjustierung bei 2 geöffneten Butterfly. Ist somit natürlich unter Druck, aber ob der RUT jetzt ohne Rücksetzer steigt und wir eine Widerholung der Rally 2018 sehen…. ich bin vorbereitet und werde diesmal den SL einhalten!

3 Gedanken zu „Mit HighWaterMarke und 6.851 EUR Einkommen den Januar’19 abgeschlossen

  1. Freut mich für dich, dass der Start 2019 gelungen ist, Axe !

    Was hast du denn für einen CC auf AAPL ? Ich meine mich zu erinnern, dass du bei 190 eingebucht wurdest, das ist ja noch ein Stück hin ?!?!

    1. Vielen Dank Barbara🙏🏻 Aber wie sagte Rico neulich so schön „die Flut hebt alle Boote“ und da sind wir auch schon bei AAPL.Du hast recht,ich würde sogar bei 195 eingebucht, aber ich habe 200 Stck und diese zu 152 im Schnitt gekauf. Sollten nun 100 ausgebucht werden, nehme ich die gekauften Tranchen raus und lasse die 195 stehen. Steuerlich nicht ganz sauber aber bei 50/100/50 mit müsste ich die 195er Splitten. Hier liegt der Mittel bei 162 daher auch mein aktueller Strike bei 165. Soweit die Grundidee, mit der letzten Korrektur und meinem CC im Markt habe ich dann halt nochmal 50 gekauft. Kompliziert? Ich schreibe einen Beitrag wenn sie tatsächlich weg gecallt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*